• Ann-Kathrin

Sylt

Unser Heimathafen





Welche sind unsere Lieblingsplätze ?

Wo gehen wir gerne essen oder shoppen ? Und was sind kleine Geheimtipps ?


Das Meer ist unsere zweite Heimat, dass steht außer Frage, was mir aber an Sylt so gut gefällt möchte ich hier mit euch teilen.


Wir haben die Insel aus zwei Perspektiven betrachtet und ich kann nicht sagen was ich besser finde, aber lest einfach selbst …


Wir waren mit dem Wohnwagen auf dem Wenningstedter Campingplatz (mein Favorites). Nur ein wunderschöner Holzsteg trennt euch vom Meer - mein persönliches Highlight ! Abends mal eben kurz zum Strand ? Kein Problem. Morgens den Sonnenaufgang mitbekommen ? Auch kein Problem. Aber Campen muss man eben mögen. Der Campingplatz ist überschaubar, was ich sehr gerne habe. Die Sanitäranlagen sind sauber, Waschmaschine und ein kleines Restaurant sind auch vorhanden. Mehr Luxus ist dann hier aber auch nicht zu finden, außer vielleicht eine Hundedusche.


Sonst aber haben wir immer Ferienwohnungen gemietet und hier sollte man schnell sein, wenn man noch was schönes für ein kleineres Budget bekommen möchte.


Alles schön und gut aber was ist denn jetzt mein Lieblingsort & wo gehen wir essen ?


Es gibt wenig Orte auf Sylt die ich nicht so gerne mag, aber natürlich habe ich auch meine absoluten Favorites, die über die ganze Insel verteilt zu finden sind :)


Fangen wir mit meinen geliebten „Rundwegen“ an.

Der erste ist, wie kann es anders sein, in Wenningstedt. Vom Hauptaufgang führt ein langer Holzweg durch die Dünen entlang zum Hundestrand. Dort gehe ich aber gerne noch weiter durch die Dünen mit dem wunderschönen Blick aufs Meer. Entweder wir nehmen dann kurz vor Kampen die Treppe runter oder laufen bis Kampen an den Strandabschnitt und laufen von dort aus am Meer wieder zurück.




Den zweiten findet ihr direkt auf der anderen Seite in Braderup. Vom Parkplatz aus laufen wir entweder am Meer entlang bis der Strand aufhört und durch die Dünen zurück, oder wir laufen noch weiter bis zur Kupferkanne in Kampen und von dort aus durch die Dünen und die Heide zurück. Ihr könnt natürlich auch direkt von der Kupferkanne aus starten. Ist gehopst wie gesprungen. Solltet ihr bis zur Kupferkanne laufen oder dort startet, vergesst nicht ein Stuck Kuchen zu essen oder mit zu nehmen ;) mega lecker ! Allerdings nicht für Allergiker geeignet !




Das war aber noch lange nicht alles …


Letztes Jahr erst habe ich List für mich entdeckt. Der Hafen ist urgemütlich ! Strand findet man am Hafen eher wenig dafür aber vieles andere. Shoppen könnt ihr hier hervorragend, wie fast überall auf der Insel, aber auch fürs dünnere Portemonnaies bekommt ihr in List viel :)

Mein Freund füllt in der Tonnenhalle auch gerne seine Süßigkeiten Vorräte wieder auf und Gosch findet ihr hier selbstverständlich auch. Wer eine Bootstour zu Robenbänken und Co. machen möchte ist auch hier direkt an der richtigen Stelle. Die Kiteschule ist ebenfalls um die Ecke und dort haben wir uns z.B. ein Schlauchboot gemietet und haben einen schönen Tag auf dem Wasser verbracht :) für die, die doch eher an den Strand wollen, ein paar Meter weiter ist der Ellenbogen, der nördlichste Punkt Deutschlands“ ! Hier ist Strand wohin das Auge reicht. Allerdings erreicht ihr ihn mit dem Auto nur über eine Mautstraße (6€). Mit dem Fahrrad ist es kostenlos ! Zum Baden sind wir dort aber nicht so gerne und ist auf Grund der Störung nicht über all erlaubt.




Ein schönes Ausflugsziel zum spazieren ist auch das Morsumer Kliff. Die Runde ist zwar eher klein aber ich persönlich mag sie sehr gern. Meine Eltern haben dort das spektakulär vermisst :D




Last but not least Hörnum Odde !

Befindet sich ganz unten am Zipfel von Sylt und ist auch schön für eine Fahrradtour, auch wenn man aus der Inselmitte startet. Die „Promenade“ von Hörnum meiden wir. Der gewisse Charme fehlt mir dort einfach. ABER wenn ihr euch etwas weiter rechts haltet denn Hügel hoch, ist ein wunderschöner Weg durch die Düne/Heide zum Strand. Persönlich mag ich dort die Optik mit den Wellenbrecher am liebsten :D




Wer eher das kulinarische auf der Insel sucht, da habt ihr genug Auswahl ! Es sei denn, ihr seit Allergiker !

Meine unangefochtene Nr. 1 ist das Landhaus Severin. Es liegt direkt am Morsumer Kliff. Der Blick geht von jeder Seite aus in die Ferne, egal ob man drinnen oder draußen sitzt. Zoe hat alles in ihrer Tasche verschlafen. Aber das beste, als Allergikerin komme ich hier voll und ganz auf meine Kosten. Selbst glutenfreies Brot steht direkt für mich bereit. Vor-, Haupt- & Nachspeise sind einfach himmlisch und an meine Allergien angepasst. Auch mein Freund ist hier rundum zufrieden. Ein weiteres persönliches Highlight ist, wenn man kugelrund das Restaurant verlässt, kann man direkt einen wunderschönen Verdauungsspaziergang am Kliff entlang machen ohne irgendwo mit dem Auto oder dem Rad hinfahren zu müssen.




Die Vogelkoje ist ebenfalls empfehlenswert. Sie liegt in Kampen am einzigen naturbelassenen Wald auf der Insel. Drinnen sowie draußen sitzt man super schön, Hunde sind sowieso herzlich willkommen und das essen ist hervorragend ! Auch als Allergiker gehe ich kugelrund nach Hause.


Wer beim Essen auch gerne den Blick aufs Meer haben möchte, der sollte sich einen Platz im Beach House sichern. Direkt in Westerland am Strand :) auch sehr empfehlenswert. Gerade für die, die in den kalten Jahreszeiten auf der Insel sind, gibt es dort den besten Glühwein ever :D


Für den süßen Zahn schlägt glaube ich nichts die Kupferkanne. Ich selbst bin noch nicht auf den Genuss gekommen, den Kuchen zu probieren aber für meinen Freund ist es ein Pflichtbesuch und auch meine Eltern freuen sich jedes Mal über ein Mitbringsel von dort :)


Für die Allergiker die etwas süßes brauchen, gerade an warmen Tagen, kann ich euch die Eismanufraktur in List ans Herz legen :)




Sollte ich weitere Restaurants finden, bei denen auch die Allergiker auf ihre Kosten kommen, lasse ich es euch als erste wissen :*


Wer mich kennt weiß, shoppen ist nicht so mein Ding, aber für Zoe könnte ich jeden Tag losziehen …


Möglichkeiten shoppen zu gehen, habt ich natürlich auf der ganzen Insel ! Hier habt hier die Qual der Wahl. Für die Dogmom‘s unter uns: ihr seit im Paradies 🤣 5 Hundeläden neben Futterhaus stehen euch zum stöbern zur Verfügung. Jeder hat so sein Steckenpferd wo er seinen Schwerpunkt hat. Alle sind nah beieinander. 2 in Westerland, 2 in Tinnum & einer in Wenningstedt.


Zu guter letzt noch den ein oder anderen Geheimtipp. Die Sylter Seifenmanufraktur gehört definitiv dazu. Ein super süßer kleiner laden mit einer großen Auswahl an verschiedensten Gerüchen, ob sensible, normale oder trockene Haut :)

Klingt jetzt erst mal komisch, ABER der Kiosk vom Tinnumer Campingplatz ist auch ein kleiner Geheimtipp für Bierliebhaber. Die Inhaber brauen eigene Biere und haben die verrücktesten Sorten rausgebracht. Selbstverständlich habe ich einige Sorten testen lassen und sie kamen alle gut an :) wer in der Nähe eine Ferienwohnung hat, kann sich hier auch mit Frühstück versorgen.






40 Ansichten0 Kommentare