• Ann-Kathrin

Zoe und ihre Allergien




Wie sagt man so schön: Wie der Herr so das Gescherr ? Passt bei uns zu 100%


Schon von klein auf habe ich bei Zoe gemerkt: hier stimmt was nicht !

Sie hat super schlecht gefressen, sich eigentlich nur die Rosinen rausgepickt. Die Tierärztin war von Anfang an der Überzeugung, dass Zoe zu sehr verwöhnt wird und auf etwas noch besseres wartet. Ich soll ihr 3 Tage gar nichts mehr anbieten, dann wird sie schon fressen.

WHAT?! Dachte ich. HAT DIE SE NOCH ALLE ?! Ohne sich unserer Problem mal richtig angenommen zu haben, solche Sätze von sich zu geben, war für mich Grund genug den Tierarzt zu wechseln.

Ja, ich muss zugeben, Zoe ist verwöhnt, aber kennt ihr dieses Hundemamagen was dir sagt: hier stimmt was nicht ?

Ich bin der Sache auf den Grund gegangen. Denn Als Allergiker weiß ich selbst was das für Bauchschmerzen sein können und das möchte ich ihr ersparen.


Ich fing an die ersten Allergietests über das Blut bei Zoe machen zu lassen. Die neue Tierärztin war zwar auch der Meinung das Problem käme von woanders, aber sie nahm mich ernst und auf meinen Wunsch hin haben wir das Blut eingeschickt. Tadaaa !!! Das Hundemamagen ließ mich nicht im Stich.

Sämtliche Allergien kamen zum Vorschein.

Die Tierärztin war erstaunt und gleichzeitig dankbar, dass ich so hartnäckig geblieben bin.


Nun stand ich da mit Zoe und ihrem Allergieausweis. Einer endlos langen Liste mit Dingen die Zoe von da an nicht mehr durfte. Für Zoe wurde nun gekocht bzw. das ganze Futter selbst zusammengestellt, sodass sie trotz alle dem mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt ist. Gerade für Reisen, nehme ich gerne Reinfleischdosen speziell für Allergiker mit und kaufe vor Ort frisches Gemüse, welches ich abkoche. Ich achte dabei ganz besonders auf extra gekennzeichnetes Allergikerfutter. Das hat einen besonderen Grund. Unsere Kennzeichnungspflicht in Deutschland ist, was das angeht furchtbar. Ein extra Allergiker gekennzeichnetes Futter muss 100% aufgelistet sein. Ein nicht Allergiker gekennzeichnetes Futter muss nur 100% des Fleisches kennzeichnen. Ist in solchen Dosen also auch noch Maismehl oder Co. drin, muss es nicht auf der Dose deklariert sein. Den Gedankengang kann ich zwar nicht ansatzweise nachvollziehen aber gut. Es gibt aber Hersteller die das sehr gut machen und bei denen man beruhigt kaufen kann ;)

Doch ein kleines Problem gibt es dann trotzdem noch. Allergien können sich entwickeln. Es kann immer eine neue Allergie dazu kommen. Aus diesem Grund lasse ich in regelmäßigen Abständen erneut ein Allergietest machen, um auf Nr. sicher zu gehen. Mittlerweile lasse ich sowohl einen Allergietest übers Blut, als auch über den Speichel testen. Ich habe lange und ausgiebig mit meinem Tierarzt darüber gesprochen. Ein Mittelweg aus beiden wäre wahrscheinlich ideal. Denn, beim Bluttest werden oft zu wenig Allergien angezeigt, wo hingegen beim Speicheltest oft zu viele Allergien zum Vorschein kommen. Ich persönlich gehe kein Experiment ein und lasse auch alle angezeigten Allergene aus dem Speicheltest weg. Wir fahren damit sehr gut und es fehlt Zoe trotzdem an nichts :)


Es gibt natürlich auch den Weg der Ausschlussdiät. Persönlich bin ich absolut kein Fan dieser Herangehensweise. Es dauert unglaublich lange bis eine Tendenz zu erkennen ist und ist zwangsläufig mit Bauchschmerzen, Durchfall etc. verbunden, sollte eine Allergie oder Unverträglichkeit vorliegen. Ich weiß das ich mit dieser Meinung ziemlich allein dastehe aber ich habe es selbst durchmachen müssen und ich selbst weiß wie stark Schmerzen werden können, wenn man etwas erwischt was man nicht verträgt. Genau das möchte ich Zoe ersparen ! Reagiert der Hund z.B. mit Durchfall, soll das Futter gewechselt werden, von dem man eigentlich auch nicht weiß ob dies vertragen wird, um dann den gleichen Test mit dem vorherigen Futter noch einmal zu machen. Fast schon zu bekloppt um wahr zu sein. Ich würde es daher niemandem empfehlen !!!!


Heute muss Zoe auf kaum etwas verzichten, da wir für fast alles eine tolle Alternative gefunden haben. Snacken ist in vollen Zügen möglich und auch das fressen ging nach der umstellen wieder problemlos. Sie hat sich wieder voll und ganz auf ihr Futter gefreut. Von wegen zu verwöhnt ;)

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Vegan & Glutenfrei